Online-Trading lernen – Dein Weg zum Trader

Du möchtest Trading lernen? Auf dieser Webseite findest du jede Menge Informationen zum Einstieg in Aktien- und CFD Trading. Ich stelle viele Trading Basics vor, aber auch Mittel und Wege, um an komplette Tradingstrategien zu kommen, oder solche zu entwerfen. Du findest hier Tools und Ressourcen für Trader, sowie komplette Handelsstrategien im Test, die du für dich weiterentwickeln kannst.

Die gute Nachricht ist: Erfolgreiches Trading ist machbar, wie unzählige erfolgreiche Trader zeigen. Die schlechte Nachricht ist, dass du einen anstrengenden Weg vor dir hast. Aber die Aussichten sind ausgezeichnet. Vorausgesetzt, du willst lernen und du hast Ausdauer.

Traden lernen bedeutet Arbeit, aber das weißt du wahrscheinlich bereits. Wer meint, mit ein paar Basisinformationen erfolgreich an den Märkten handeln zu können, fällt leider meist schnell auf die Nase und verliert (hoffentlich nur wenig) Geld. 90% aller Trading-Einsteiger scheitern im ersten Jahr. Von den restlichen 10% schaffen es nur wenige, dauerhaft an den Märkten erfolgreich zu sein. Und „dauerhaft“ ist hier das wichtige Stichwort.

Erfolgreich Online Trading lernen

Wer online traden lernen möchte, hat einen recht schwierigen Einstieg vor sich. Es warten jede Menge Stolperfallen und Probleme, die bewältigt werden wollen. Viele davon können durch die richtige Vorbereitung vermieden werden. Besonders gilt es, unnötiges Lehrgeld zu vermeiden. Fast alle möglichen Fehler beim Trading wurden bereits von anderen Tradern begangen. Kennt man sie, so erspart man sich einige teure Lektionen.

Besonders wichtig: Risiken minimieren. Das bedeutet aber nicht automatisch, etwa möglichst enge Stopp-Loss Marken zu wählen. Es bedeutet, genau zu wissen, was das verwendete Tradingsystem leistet und wie es sich an den Börsen und Märkten verhält.

Wie beginnen mit Online Trading?

Um dir den Einstieg in das spannende, aber auch komplexe Themengebiet Online-Trading zu erleichtern, findest du hier einige Artikel, die du direkt einmal lesen solltest:




Willst du Online Traden lernen, musst du dir darüber klar werden, was deine Ziele sind. Warum? Trading ist ein Gebiet mit unzähligen Optionen. Es gilt zu entscheiden, welche davon man nutzen möchte. Viele Trader handeln ausschließlich Aktien. Doch welche Aktien kommen infrage? Nur deutsche, europäische, US-Aktien? Lieber auf Tagesbasis, oder intraday als Daytrader? Aktienhandel direkt, oder lieber über CFDs? Andere Trader spezialisieren sich auf den Handel von Währungen. Willst du lieber Daytrading, oder Trendfolge-Trading betreiben?

Auf dieser Seite geht es – nicht nur aber vor allem – um die Tradinginstrumente CFDs und Aktien. Die Anforderungen und Eigenschaften überschneiden sich teilweise, und es gibt viele weitere Tradinginstrumente, die man für sich erschließen kann.

Aktientrading und CFD-Trading im Überblick




Aktien traden lernen

  • Klassisches Tradinginstrument
  • Nur Teilhaben an steigenden Kursen
  • Fallende Kurse nur über Umwege handelbar
  • Aktienmärkte sind gut kontrolliert und geregelt
  • Handel intraday, auf Tagesbasis, Wochenbasis etc.
  • Handel mit allen Kontogrößen möglich
  • Mehr lesen über Aktien handeln lernen

CFD Handel lernen

  • Der CFD-Handel ist mit Hebel möglich
  • Setzen auf steigende und fallende Kurse
  • Aktien, Währungen, Rohstoffe, ETFs, Indizes und mehr
  • Viele komfortable Handelsplattformen
  • Handel intraday, auf Tagesbasis, Wochenbasis etc.
  • Wenig Kapital erforderlich, da gehebelter Handel
  • Mehr lesen über CFD Handel lernen

Was ist wichtig beim Online-Trading?

Um zur Entscheidung zu gelangen, welche Instrumente man wann und auf welche Weise traden will (und auch zur Erkenntnis, ob man dies überhaupt kann), ist es wichtig, alle verfügbaren Optionen zu kennen, sowie die jeweiligen Vorteile und Nachteile abschätzen zu können. Für jeden angehenden Trader können die individuellen Gegebenheiten anders aussehen. Auf diesen Seiten werden die unterschiedlichen Optionen mit ihren Eigenschaften, Vor- und Nachteilen vorgestellt. Jedoch muss der angehende Trader unbedingt weitere Informationen zu Rate ziehen, denn das Thema ist sehr komplex. Ein intensives Einarbeiten in die Materie ist leider nicht zu umgehen, auch wenn einige Broker dies in ihrer Werbung gern anders zu verkaufen versuchen.

Warum Online-Trading lernen?

Vieles in unserem Leben lässt sich heute bequem im Internet erledigen. Das Web bietet eine unerschöpfliche Quelle an Informationen, gerade auch was das Thema Online Trading angeht. Nie war es einfacher, sich mit Handelsstrategien, Tipps und Tricks, Börsenwissen, aber auch Kursdaten einzudecken. Auch die praktische Umsetzung von Trading ist inzwischen nahezu spielend einfach geworden. Die Schwierigkeit besteht für den angehenden Trader zu Beginn oft darin, zu unterscheiden, was gute und richtige, und was unzureichende Informationen sind. Gerade den Einsteiger dürfte dies vielfach überfordern. Einige hoffentlich hilfreiche Informationen für den Beginn soll diese Seite bieten. Warum Online Trading erlernen?

Online-Trading: Vorteile

Die Vorteile von Online-Trading liegen auf der Hand. Nie war es einfacher, als heute, an den Börsen der Welt zu handeln. Es gibt unzählige Online-Broker, die das Trading zu weit günstigeren Konditionen erlauben, als die eigene Bank. Vielfältige Handelsplattformen tummeln sich im Web. Es ist nahezu problemlos möglich, sich mit nd-of-day – oder Echtzeitkursdaten zu versorgen. Es gibt kostenfreie Backtestingsoftware und jede Menge Foren mit Tausenden gleichgesinnten Tradern, die sich gern austauschen und ergänzen. Social Trading Plattformen runden das Angebot ab.

Vorteile des Online-Tradings:

  • Günstigere Konditionen
  • Zugang zu vielen Märkten aus aller Welt
  • Viele kostenlose Tools und Plattformen
  • Austausch mit anderen Tradern

Online-Trading: Nachteile

Der größte Nachteil des Online-Tradings ist die unüberschaubare Vielfalt an Informationen. Während die eigene Bank dem angehenden Trader Beratung und Hilfe stellt, muss der Online-Trader völlig allein zurecht kommen. Dafür zahlt er im Allgemeinen aber auch weniger Gebühren. Er kann niemanden, außer sich selbst, für seinen Erfolg oder Misserfolg verantwortlich machen.

Online Trading lernen bietet viele Chancen und Möglichkeiten, sich einen Traumberuf zu erarbeiten. Aber der Weg dahin ist nicht einfach zu gehen und beherbergt auch viele Risiken. Schützt man sich intelligent und geht man mit den bestehenden Trading-Risiken klug und verantwortungsvoll um, so sind sie allerdings zu handhaben. Dann zählen noch Ausdauer und Durchhaltevermögen, und man ist auf einem guten Weg dahin Online Trading zu erlernen.

Online-Trading beginnt mit der Suche nach Antworten

Was soll ich traden? Wo bekomme ich eine Tradingstrategie her? Was muss ich überhaupt alles lernen, um traden zu können? Einige der wichtigen Fragen werden auf dieser Seite diskutiert. Aber: Online-Trading ist immer individuell. Das ist keine Rechtfertigung für die eine oder andere eher allgemein gehaltene Antwort, sondern eine echte Tatsache. Nicht umsonst wird immer von „Handels-Stil“ gesprochen, von dem jeder erfolgreiche Trader seinen eigenen hat.

Auch ist Online-Trading immer mit Risiken verbunden. Hier kommt es auf die individuelle Situation des angehenden Traders an: Wie viel Geld habe ich wirklich (wirklich!) übrig, und wie viel kann ich für das Trading verwenden? Oder kann ich mir bestimmte Risiken eigentlich nicht leisten? Wieviel Geld benötige ich überhaupt für mein Tradingsystem?

Es gibt mechanische Tradingsysteme, etwa Swingtrading-Ansätze, die funktionieren hervorragend und generieren langfristig gesehen kontinuierlich Gewinne. Wenn die Größe des Tradingkontos mindestens 1.000.000 Euro beträgt und die Positionsgröße nicht kleiner ist, als 10.000 Euro. Diese Kontengröße dürfte das durchschnittliche Trader-Konto etwas übersteigen.

Wie starten mit dem Online-Trading Lernen?

Der einfachste – und kostengünstigste – Weg: Besorge dir Bücher, recherchiere im Internet in einschlägigen Foren. Was zu lesen lohnt, wird auszugsweise auf dieser Seite vorgestellt. Ein paar Bücher, die wirklich jeder Trader gelesen haben sollte, findest du unter Ressourcen.

Was sich nicht zu lesen lohnt, wirst du mit der Zeit problemlos herausfinden. Auch, ohne Geld zu verlieren. Fakt ist: Kannst du dir – wie eigentlich jeder Trading-Einsteiger – keinen wirklich guten Trading-Coach leisten, bleibt dir nur das Selbststudium. Und das bedeutet viel Lesen.

Wenn du der Ansicht bist, die Basics verstanden zu haben, dann fange sofort mit der Praxis an. Mit der Praxis, NICHT mit einem Live-Konto, auf das die eigenen Ersparnisse eingezahlt werden! Erstelle dir eine Handelsstrategie, oder verwende einen Ansatz, den du im Internet, in Zeitschriften oder in Büchern findest, und handle ihn ganz einfach online mittels Papertrading, oder mit einem der zahlreich angebotenen, kostenlosen Demokonten. Was für ein System gehandelt wird, ist für den Anfang völlig egal, du willst nämlich (noch) kein Geld verdienen. Du handelst keine echten Werte, sondern nutzt im einfachsten Fall eine Excel-Tabelle, in der du deine „Trades“ einträgst, oder die Statistiken deines Demokontos.

Schau dir hierbei an, wie dein Handelssystem performt. Verdienst du unterm Strich Geld, oder verlierst du welches? Sehr wichtig auch: Wie kannst du deine Abläufe verbessern. Wann hast du Zeit zum Traden? Morgens vor der Arbeit? Oder eher abends? Welcher Zeitrahmen passt zu dir? Hast du eher bei Intraday-Trading ein gutes Gefühl? Oder handelst du lieber auf Tagesbasis?

Auf diesen Seiten findest werden einige Tipps dargelegt, die vielleicht dem einen oder anderen helfen, die ersten Schritte hin zum erfolgreichen Trader zu gehen. Das Nachdenken, Lernen, Trainieren und Durchhalten muss allerdings jeder für sich selbst erledigen.