Online Trading lernen

8 der wichtigsten Candlestick Formationen für Trader

CandlesticksDie Darstellung von Charts mit Candlesticks ist vermutlich die von Tradern am häufigsten genutzte Methoode. Jeder angehende Trader, der Trading lernen und erfolgreich betreiben möchte, sollte die wichtigsten Candlestick Formationen sicher erkennen und nutzen können.

Einige der wichtigsten werden in diesem Artikel vorgestellt. Die weitergehende Einarbeitung in das Themengebiet ist sehr empfehlenswert, denn die reine Candlestick-Analyse (in ihrer fortgeschrittenen Form) reicht bereits aus, um unzählige, gute Tradingsysteme zu entwickeln und umzusetzen. Hier ist das Buch vom Entwickler der Candlestick-Analyse Steve Nison zu empfehlen.

Candlestick Formationen lernen

Einige der wichtigsten Candlestick Formationen sind schnell zu erlernen und können relativ einfach im Chart identifiziert werden. Es handelt sich um die folgenden Pattern: Candlestick Hammer, Candlestick Shooting Star, Doji Candlestick, Morning Star Candlestick, Candlestick Hanging Man, Dark Cloud Cover, sowie die bullish und bearish Engulfing Formation. Wer diese Formationen sicher erkennen kann, ist bereits auf einem guten Weg. Alle werden nun detailliert vorgestellt.




Die wichtigsten Candlestick Formationen im Überblick




Candlestick Hammer

Die Candlestick Hammer Formation besteht auf einem kleinen Kerzenkörper und einem langen, darunterliegenden Schatten. Welche Farbe der Körper hat, ist nicht relevant und ändert nichts an der Chartsituation. Der Schatten kann, muss aber nicht, ein kleines Stück über den Körper hinausreichen. Der Hammer signalisiert eine deutliche Trendabschwächung und kann auf eine kurzfristige Trendwende, oder zumindest Korrektur hindeuten. Mehr Details zum Candlestick Hammer

Ausprägung des Candlestick Hammers

Ausprägung des Candlestick Hammers

Candlestick Shooting Star

Die Shooting Star Candlestick ist in Aussehen und Funktion eigentlich das Gegenstück zur Hammerkerze. Sie besteht aus einem kleinen Körper mit langem Schatten über dem Körper. Sie sieht also wie ein umgedrehter Hammer aus. Auch hier ist die Farbe irrelevant. Der Shooting Star deutet auf die Abschwächung, Trendwende oder Korrektur eines Aufwärtstrends hin. Mehr Details zum Candlestick Shooting Star lesen

Beispiele für Shooting Stars

Beispiele für Shooting Stars

Doji Candlestick

Unter einem Doji versteht man eine Kerze, die quasi keinen erkennbaren Körper hat: Eröffnungs- und Schlußkurs sind nahezu oder vollständig gleich. Die Doji Candlestick tritt in drei Varianten auf, nämlich am Ende von Aufwärtsbewegungen (Evening Doji Star) und am Ende von Abwärtsbewegungen (Morning Doji Star). Zudem in der Candlestick Formation Harami Cross, die hier nicht behandelt wird. Mehr lesen über die Doji Candlestick

Doji Candlesticks können unterschiedlich aussehen

Doji Candlesticks können unterschiedlich aussehen

Morning Star Candlestick

Beim den Morning Star Candlesticks handelt es sich um eine Umkehrformation, die aus drei Kerzen besteht. Diese Formation tritt oft unmittelbar auf, wenn eine Umkehrbewegung in einem Abwärtstrend stattgefunden hat. Mehr lesen über Morning Star Candlestick

Morning Star Candlestick Pattern

Morning Star Candlestick Pattern

Candlestick Hanging Man

Die Candlestick Hanging Man sieht im Prinzip aus, wie ein Candlestick Hammer, jedoch befindet er sich am Ende eines Aufwärtstrends und signalisiert eine mögliche Umkehr am Top der Aufwärtsbewegung. Die Farbe des Körpers ist (wie fast immer) egal. Mehr lesen über Candlestick Hanging Man

Beispiele für Hanging Man Candlesticks

Beispiele für Hanging Man Candlesticks

Dark Clord Cover

Wenn in einem Aufwärtstrend auf eine lange weiße Kerze eine lange schwarze Kerze folgt, die über den Höchststand der weißen reicht, dann aber weit innerhalb des weißen Körpers schließt, liegt eine Dark Cloud Cover Candlestick Formation vor. Sie deutet auf das Erreichen eines Tops und eine mögliche Trendumkehr hin. Mehr Details lesen über Dark Cloud Cover

Dark Cloud Cover Candlestick Formation

Dark Cloud Cover Candlestick Formation

Bullish & Bearish Engulfing Formation

Die Engulfing Candlestick Formationen sind sehr häufig anzutreffen und deuten auf eine weitergehende Bewegung in Richtung der jeweils zweiten Kerze hin. Das Pattern besteht aus zwei Kerzen. Die erste ist klein und von beliebigem Aussehen, die zweite umfasst die erste und signalisiert, dass gerade größerer Kaufs- bzw. Verkaufsdruck aufkommt. Mehr lesen über Engulfing Candlestick Formationen

Bearish und Bullish Engulfing Formation

Bearish (links) und Bullish (rechts) Engulfing Formation

Warum sind Candlestick Formationen wichtig?

Candlestick Formationen eignen sich sehr gut dazu, die aktuelle Chartsituation einzuschätzen. Dies funktioniert mit Balkencharts ebenso gut, allerdings sind Candlesticks einfach übersichtlicher. Die klare, aufgeräumte Art der Darstellung lässte Chartpattern auch dann erkennen, wenn man gerade etwas unter Zeitdruck ist, wie dies bei kurzfristigen Tradern gern einmal vorkommen kann. Bei den Candlesticks ging man dazu über, einzelne Kerzen, oder Kombinationen einiger weniger Kerzen isoliert zu betrachten und separat zu benennen. Mit dem richtigen Hintergrundwissen ist es dem Trader möglich, ausschließlich auf Basis dieser Candlestick Formationen erfolgreich zu traden. Vorausgesetzt natürlich, er hat eine vollständige Tradingstrategie.

Wie kann ich Candlestick-Trading am besten lernen?

Am sinnvollsten ist es, die einschlägige Literatur zum Thema zu lesen. Im Falle der Candlesticks gibt es eigentlich nur ein einziges Buch, das wirkich alle relevanten Bestandteile enthält: Es handelt sich um das Buch von Steve Nison, der die Candlesticks für Trader salonfähig gemacht hat. Du kannst dir das Buch hier bei Amazon ja einmal anschauen. Die englische Originalversion wäre gegenüber der deutschen Fassung zu bevorzugen, da hier detailliertere Erläuterungen enthalten sind. Dies bedeutet aber nicht, dass die deutsche Fassung schlechter wäre.

Nach dem Lesen folgt (wie bei allen neuen Dingen) das Üben und Trainieren: Charts anschauen, Charts analysieren und überlegen, auf welche Weise sich welche Candlestick Formationen traden lassen. Nison gibt in seinem Buch bereits jede Menge Anregungen zum direkten Trading und erläutert Tradingeinstiege und -ausstiege auf Basis von Candlesticks, die gern übernommen werden können.

Fazit zu Candlestick Formationen

Candlesticks eignen sich hervorragend dazu, Charts und Chartsituationen einfach und sehr übersichtlich darzustellen. Es gibt viele Pattern, die sich gut zum Traden eignen. Diese sollte jeder, der erfolgreiches Trading lernen möchte, kennen und nutzen können. Lohnt es sich also für Trader, sich mit Candlestick-Analyse zu beschäftigen? Ja, auf jeden Fall!


Empfehlung: Das Standardwerk zum Thema Candlestick Analyse

Steve Nison: Technische Analyse mit Candlesticks: Alle wichtigen Formationen und ihr Praxiseinsatz. Das Standardwerk zur Candlestick-Analyse in der deutschen Fassung beschreibt sämtliche Pattern und erläutert sehr übersichtlich und detailliert, wie welche Candlesticks im erfolgreichen Trading zur Anwendung kommen können. Unzählige Beispiele aus der Praxis machen das Buch zugleich als Nachschlagewerk nützlich. Wer Candlestick-Analyse fundiert lernen und einsetzen möchte, sollte mindestens dieses eine Buch gelesen haben. Hier einen Blick in das Buch werfen.

Technische Analyse mit Candlesticks von Steve Nison. Technische Analyse mit Candlesticks. Ganz klar zu empfehlen für jeden, der Aktienhandel erlernen möchte. Mehr lesen