Glossar

DAX 30

Der DAX ist der Leitindex der Deutschen Börse. DAX steht für Deutscher Aktienindex. Er wurde in der aktuellen Art und Weise im Jahr 1988 an der Frankfurter Börse eingeführt. Est der Nachfolger des Hardy-Index und des Index der Börsenzeitung.

Der DAX 30 gibt die Wertentwicklung der 30 größten deutschen Unternehmen wider. Die Auswahl der Aktien erfolgt im DAX nach der Marktkapitalisierung und dem Börsenumsatz. Aus diesem Grunde kann der DAX 30 als Signalgeber für die Entwicklung des deutschen Gesamtmarktes angesehen werden. Die Zusammensetzung des Deutschen Aktienindex wird einmal jährlich überprüft und bei Bedarf angepasst.

Bevor ein Unternehmen in DAX aufgenommen werden kann, muss es im Prime Standard gelistet sein. Diese Liste enthält Unternehmen, die bestimmte Anforderungskriterien erfüllen, welche eine gute Transparenz und Glaubwürdigkeit der Zahlen sicherstellen sollen.

Die Wertentwicklung des DAX wird während der Handelszeiten der Elektronischen Börse XETRA berechnet. XETRA ist börsentäglich von 9 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. Zusätzlich gibt es einen L-DAX Index (Late-DAX), der zwischen 17.30 Uhr und 20 Uhr nachbörsliche Kurse zum DAX zusammenstellt. Außerbörslich stehen insgesamt Kurse für den DAX von 8 Uhr bis 22 Uhr zur Verfügung.

Kennzahlen zum DAX 30 Aktienindex

  • Wertpapierkennummer WKN: 846900
  • ISIN: DE0008469008
  • Anzahl gelisteter Unternehmen: 30

Schreibe einen Kommentar