Ressourcen für Trader

Wer Trading lernen möchte, muss (fast zwangsweise) viel lesen. Es gibt viele gute Internetquellen, aber um das eine oder andere Buch kommt man nicht herum. Im Folgenden werden einige empfehlenswerte Trading-Bücher vorgestellt, die eigentlich jeder Trader gelesen haben sollte. Dazu interessante Webseiten und Trading-Blogs, Tools und mehr.

1. Trading-Bücher, die jeder Trader gelesen haben sollte:

John J. Murphy: Technische Analyse der Finanzmärkte: Grundlagen, Strategien, Methoden, Anwendungen. Inkl. Workbook

Das Standardwerk für die Technische Analyse. Jeder Trader, der chartbasiert handeln möchte, findet hier eigentlich alles, was es über die klassische, technische Analyse zu wissen gibt.

Steve Nison: Technische Analyse mit Candlesticks: Alle wichtigen Formationen und ihr Praxiseinsatz

Candlestick-Muster und Chartmuster mit Candlesticks erkennen und für das Trading nutzen. Direkt von dem Mann, der Candlesticks für das Trading an den Börsen salonfähig gemacht hat.

Jack D. Schwager: Magier der Märkte. Interviews mit Top-Tradern der Finanzwelt

Interviews mit den weltbesten Tradern aller Zeiten. Ein Muss für jeden angehenden Trader. Ein unglaublich inspirierendes und motivierendes Buch mit einem hohen Lernfaktor.

Birger Schäfermeier: Die Kunst des erfolgreichen Tradens: So Werden Sie Zum Master Trader

Worauf kommt es beim kurzfristigen Trading an? Die wichtigsten Grundregeln von einem der deutschlandweit bekanntesten Daytrader. Was sind die wichtigsten Eigenschaften erfolgreichen Tradings? Wie gehe ich als Einsteiger an Daytrading heran?

John Bollinger: Bollinger Bänder: Der einfache Weg, Kursverläufe zu bestimmen

DAS Buch über Bollingerbänder. Der bekannte Indikator, seine Funktion und seine Anwendung für erfolgreiches Trading direkt vom Entwickler selbst erläutert.

Perry J. Kaufman: New Trading Systems and Methods (Wiley Trading)

Ein teures Buch, das auch gern vergriffen ist. Aber dieses Buch enthält alles, was man über Systementwicklung wissen kann. Ein umfassendes Nachschlage- und Arbeitsbuch für den ernsthaften Trader. Aber mit viel Mathematik.

Van K. Tharp: Clever traden mit System: Erfolgreich an der Börse mit Money Management und Risikokontrolle

Ein ausgezeichnetes Tradingbuch, das alle Komponenten eines Tradingsystems im Detail beleuchtet. Viele Beispiele für funktionsfähige (und nicht funktionsfähige) Tradingsysteme.




2. Weitere Trading-Bücher für einzelne Tradingstile:

William J. O’Neil: Wie man mit Aktien Geld verdient: Mit diesem erprobten System kann jeder an der Börse gewinnen

Die berühmte CANSLIM Aktientrading-Strategie von William O’Neil in seinem Buch vollständig und transparent erläutert. Kombination aus fundamentaler Analyse und Technischer Analyse. Auch gut geeignet für einen Einblick in ein funktionierendes Tradingsystem. Tipp: Nicht von der etwas reißerischen Aufmachung verwirren lassen!

Gerd Kommer: Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen

Eigentlich wendet sich dieses Buch eher an langfristige Anleger, die sich ein passives Wachstumsportfolio aufbauen möchten. Hier steht es, weil es ein ausgezeichnetes Buch ist, das Anlagestrategien vorstellt, die eigentlich im Widerspruch zum aktiven Trading stehen. Sollte man kennen.

Thomas Vittner: Das Trader Coaching: So werden Sie zum Gewinner

Dieses und die zwei weiteren Bücher sind für Trading-Einsteiger zu empfehlen, die eher Swingtrading betreiben wollen. Tolle Einblicke in die Funktions-und Wirkungsweisen von Swingtrading-Modellen.

Michael Voigt: Das große Buch der Markttechnik: Auf der Suche nach der Qualität im Trading

Inzwischen ein absoluter Klassiker: Markttechnische Analyse und markttechnisches Trading Stück für Stück, bis zum eigenständigen Handeln erläutert. Trading in allen Zeitrahmen (außer vielleicht Scalping)

Michael Peroutka: Trading mit dem richtigen Swing

Konkrete Swingtrading-Strategien vorgestellt und erläutert. Nichts für Daytrader, aber ansonsten können die vorgestellten Handelssysteme nach dem Lesen direkt angewendet werden, soweit der Trader sie für sich für gut befunden hat.

Nicolas Schmidlin: Unternehmensbewertung & Kennzahlenanalyse: Praxisnahe Einführung mit zahlreichen Fallbeispielen börsennotierter Unternehmen

Top Einstieg in die Fundamentalanalyse von Aktie und Unternehmen. Unternehmensdaten korrekt lesen, verstehen interpretieren.

John J. Murphy: Trading mit Intermarket-Analyse: Murphy’s Visual Approach – Wie Sie die Märkte schlagen

Trading in übergeordneten Märkten: Wie wirken die unterschiedlichen Märkte (Anleihen, Rohstoffe, Währungen, Aktienmärkte etc.) zusammen und wie kann ich von den Korrelationen profitieren? Sehr interessante Ansätze für Trading in längeren Zeitrahmen.

3. Wichtige Webseiten, die jeder Trader kennen sollte:

Onvista: Jede Menge Finanzdaten, Aktienkurse, Rohstoffdaten, Unternehmensdaten und Wirtschaftsnachrichten. Inzwischen auch mit eigener Bank. Besonders interessant auch: Kostenloses Musterdepot einrichten!

Godmode Trader: Erste Anlaufstelle, wenn man einen Tradingservice sucht. Hiervon gibt es für (fast) alle Handelsstile welche. Einfach mal reinschauen. Chart-Tool, kostenlose Musterdepots, und vieles mehr.

Finanzen.net: Noch eine Seite für Wirtschaftsnachrichten und Börsendaten. Jede Menge Hintergrundinfos.

Wirtschaftsdatenkalender Godmode-Trader: Aktuelle Termine zu wichtigen Wirtschaftsdaten, sogar mit Zeitzonenwahl.

4. Online-Broker, CFD Broker, Aktienbroker:

Consorsbank
XTrade CFD Broker
Comdirect
WH Selfinvest
Interactive Broker
CMC Markets
IG Market
Flatex

5. Trading Tools

Prorealtime: Unbedingt anschauen! Kostenloses Pflichtprogramm für Trading-Einsteiger. Kostenlos anmelden und eine tolle Backtestingsoftware nutzen, eigene Tradingsysteme erstellen mit eigener Programmiersprache und testen, wie sie funktioniert. Kosten fallen nur an, wenn man spezielle Kurspakete, etwa Realtimekurse, hinzubuchen möchte, was man aber nicht muss. End-of-day Daten für unzählige Instrumente sind vollständig kostenlos.

Amibroker Meine Backtestingsoftware, mit der ich alle meine Tradingstrategien und Tradingideen teste und auch umsetze. Mit ihr kannst du ganze Aktienportfolios backtesten. Du möchtest wissen, wie deine Tradingstrategie mit allen DAX30 – Aktien performt? Kein Problem! Die Software ist kostenpflichtig, aber den Preis ist sie allemal Wert.

TraderFox.de: Tradingsoftware für mechanische Handelssysteme. Automatische Mustererkennung, Chartanalyse und -screening. TraderFox ist eine Echtzeit-Börsensoftware für das systematische Trading nach Chartformationen.




6. Trading Blogs – Hier gibt es Anregungen und Tipps:

Tradingblog von Julian Komar: Jede Menge Artikel zu unterschiedlichen Themen aus dem Bereich Trading. Einige Tradingsysteme werden vorgestellt, auch Artikel zur Tradingpsychologie werden angeboten. Sehr interessant: Die Tutorials zu Prorealtime!

richardchignell.com: Englischer Trading-Blog mit jeder Menge Interviews mit professionellen Tradern.

aktien-blog.com Deutscher Blog über das Trading von Aktien, Devisen und Rohstoffe. Jede Menge Artikel rund um das Trading.

ASX Market Watch Viele Tradingstrategien werden vorgestellt, zudem jede Menge Infos zur Entwicklung eigener Handelsansätze für Aktientrader.

Ernie Chan’s Blog Ernie Chan ist einer der weltweit bekanntesten Trader und Entwickler von quantitativen Tradingsystemen.

wird ergänzt

Social Trading Plattformen:

Wikifolio
eToro
Ayondo

Börsen:

Börse Stuttgart
Börse Frankfurt
S&P
NYSE
Nasdaq